Agility Turniere + Seminare

2008


Gimbsheim  Offenbach   Flörsheim 


2009   2010   2011   2012   2013   2014   2015  


Am 3.8.2008 waren wir auf unserem 1. Agility Turnier in Gimbsheim (zw. Mainz und Worms). Oh welch ein Trubel. Als wir ankamen war der Parkplatz schon fast voll und wir sollten uns zwischen die Autoreihen stellen (damit konnte keiner der zuerst gekommenen noch rausfahren). Wir sahen die Menschen reihenweise mit viel Gepäck z.t. mit Sackkarren auf den Turnierplatz strömen. Dort war schon Remmidemmi, es wurden Zelte aufgebaut, Sonnenschirme gestellt und Stühle platziert, ruck-zuck waren die besten Plätze belegt.
Unsere Truppe hat sich an der Meldestelle in die Schlange eingereiht, Frauchen ist dann mit Megan schnell auf den Platz gelaufen und hat uns auch noch einen schönen Platz organisiert. Ich habe mich später schön beim Nachbarzelt in den Schatten legen können. Der Border Collie aus diesem Zelt hatte wohl nichts dagegen, nett von ihm. Übrigens war es auf dem Turnierplatz richtig diszipliniert, keine Rangeleien und kaum Gebelle (gsd waren die Dackel ja auch nicht da, die haben auf den Zuchtschauen immer viel Lärm gemacht). Nur während der Läufe haben viele Hunde gebellt, ihnen ging es wohl nicht schnell genug und sie mussten Herrchen bzw. Frauchen anfeuern. Hab ich dann auch gemacht zumindest beim Slalom habe ich jede Stange kommentiert, so kommt man wenigstens nicht aus dem Tritt!
Dann wurde der A1-Lauf aufgebaut und Herrchen schaute etwas verunsichert
Uups der Weitsprung war ja wirklich weit, so hatten wir es noch nie geübt! Frauchen ahnte schon, wo meine Klippe sein würde, hat aber Frank nichts gesagt, um ihn nicht zu verunsichern. Ein Fehler ? Fotos gibt es leider nicht, denn Frauchen hat gefilmt, damit wir später alles analysieren können und einen offiziellen Turnierfotografen hatten die dort auch nicht.
Los ging's und am Anfang lief alles super! Am Steg mit ich etwas zu früh abgesprungen, Fehler 1, dann kam das Weit und schwups Fehler 2 , leider nicht weit genug. Danach Tunnel, Wand und 3 Hopps , wobei ich das 2. umgangen habe (1. Verweigerung). Von der Wippe, das verdammte Ding war aber auch kippelig, bin ich von der Mitte sicherheitshalber runtergesprungen (3. Fehler). Dann kam wieder eine einfachere Passage mit Hopps und Sacktunnel, dann der Reifen!! Einmal dran vorbeigelaufen (2. Verweigerung), das 2. Mal nebendurch gesprungen (3. Verweigerung und damit Disqualifikation). Beim 3. Mal ging es dann wunderbar und auch der Slalom war easy (wo alle doch davor die meiste Angst hatten), aber alles zählte ja nicht mehr.
Bei den anderen Hunden, vor allem die in den A3-Läufen, haben wir gesehen, wie schnell manche sind, der helle Wahnsinn! Aber auch von denen sind viele disqualifiziert worden, weil sie z.B. ein falsches Hindernis gesprungen sind.
Von unserer A1 Gruppe sind von 40 Hunden nur 17 durchgekommen. Jetzt hieß es wieder warten bis zum Nachmittag auf die Jumping Läufe.
Ich war jetzt nicht mehr ganz so aufmerksam, Herrchen auch nicht und hat gleich beim Start verpeilt das ich den Tunnel statt den Slalom im Auge hatte. Bevor er rufen konnte hatte ich schon eine Pfote im Tunnel und damit das 2. Dis. Wir haben dann noch mal von vorne angefangen (ohne Wertung, aber das darf man nach der Disqualifikation i.G. zum Reiten, wo nur noch ein Gehorsamssprung erlaubt ist). Jetzt klappte es wieder mit dem Slalom und auch das Weit war diesmal kein Problem. Aber das Hopp an fast der gleichen Stelle wie im A-Lauf passte mir wieder nicht und auch den Reifen habe ich zunächst wieder gemieden. Ich weiß sowieso nicht, warum man immer durch die Mitte springen soll, daneben ist doch auch so viel Platz?
Herrchen und Frauchen waren trotzdem glaube ich ganz zufrieden mit mir, denn ich bin den ganzen Tag sehr lieb gewesen, habe keinen angepöbelt und war im Parcours immer (fast immer) aufmerksam, trotz der vielen Zuschauer und Hunde rundherum. Ich habe nach dem Jumping lecker Spätzle mit Pute und Käse bekommen, das ist doch ein Zeichen?


Frauchen hat den A-Lauf gefilmt!

Bilder von der Konkurrenz sind hier zu finden. Wir müssen unsere neue Kamera, die Canon EOS 400 aber erstmal besser kennenlernen.


Bei unserem 2. Agi-Turnier in Offenbach lief es deutlich besser! Im A-Lauf sind wir zwar wieder disqualifiziert worden, und es war wieder der elendige Reifen, aber alles andere war super. Ich bin beim ersten Mal wieder am Reifen vorbeigelaufen und als Herrchen mich zur Wiederholung nochmal vor den Reifen bringen wollte, bin ich unten durch gelaufen. --> DIS Danach durfte ich den Parcour trotzdem zu Ende laufen und es ging richtig gut, fast alle Kontaktzonen super gemeistert, Slalom in Ordnung, keinen Sprung vergessen oder gerissen! Nur die Wippe war ein kleines Problem diesmal, aber Herrchen hatte Schuld Er hat nicht auf mich gewartet, so bin ich von der Mitte der Wippe im hohen Bogen abgesprungen. Richter und Zuschauer haben die Luft angehalten. Es war ein olympiareifer Sprung! Beim Jumping gab es keine Dis, nur beim Slalom war ich leicht abgelenkt, bin 2 mal rausgekommen, weil links so nette Mädels saßen Ich wurde 14. von 30 Startern, und es war ein Open-Jumping mit A1 und A2 Hunden, Herrchen und Frauchen waren mächtig stolz auf mich und zur Belohnung gab es einen großen Kalbsziemer! So, jetzt müssen wir schnell ins Bett, morgen geht es zum Dummy Workshop mit Gaby!!!

Agility Offenbach

Warten auf den Start!!
Wir haben leider noch kein Zelt!


Agility Turnier in Flörsheim mit 2 Münsterländern!
Am Samstag bin ich gemeinsam mit Asco in Flörsheim gestartet! Asco, der Münsti von Anja läuft schon in A3, ich erst in A1, es war mein drittes Turnier. Und diesmal hat es mit dem A-Lauf geklappt, Anja hat beim A1 die Ansage gemacht, und kein "Dis" kam über ihre Lippen. Ich bin einmal falsch in den Slalom gekommen (das wird als Verweigerung gezählt) und hatte einen Sprungfehler, alle Kontaktzonenhindernisse waren ok! Letztendlich landeteten wir auf dem 19. Platz von 39 Teilnehmern und wir waren hochzufrieden!

Reifen Flörsheim




Das Angst Hindernis, diesmal kein Problem.

Agility Steg


Den Steg habe ich prima gemeistert und auch später die Wand.

Beim Jumping bin ich zu früh über die Mauer gesprungen, ich hätte den Reifen vorher nehmen müssen, dort bin ich mal wieder zwischen Reifen und Rahmen durchgesprungen! Leider hat Frank es nicht gemerkt und daher hörten wir diesmal wieder "Dis". (Uups )und das wo es im A-Lauf so gut geklappt hat! Wir waren aber in guter Gesellschaft, von 51 Startern (A1 und A2 zusammen) sind nur 20 ins Ziel gekommen! Agility Mauer

Im Slalom habe ich mir alle Mühe gegeben, aber der Metallsteg ist mir noch nicht geheuer, im Training haben wir den nicht, zum Glück!
Im Großen und Ganzen war Frauchen mit ihren beiden "Männern" sehr zufrieden. Es wird von Turnier zu Turnier besser. Die Einweihung unseres neuen Zeltes war spitze und auch die neue (gebrauchte) Box war brauchbar, dort bin ich wenigstens zeitweise zur Ruhe gekommen, obwohl ich es erst nicht so toll fand, als ich rein sollte.

Agility Slalom

Asco war super, aber leider fand er die Mauer zu schön und ist 2 mal drübergesprungen, leider dafür ein Dis. Dafür war er beim Jumping mit 0 Fehlern auf dem 6. Platz!!! Klasse Lauf! Und Anja legt sich immer so schön in die Kurven, sieht sehr elegant aus. Schaut selbst ! Dieses Team ist unser Vorbild! Asco Wippe

zurück

nach oben

weiter